2 Kommentare zu „Neujohrsasproch 2021“

  1. Dag Renat, jo jetz ischs rum. D’Winachte, mit unn ohni viel Lit, mit oder ohni Soja unn Härdepfelsalat. Zum letschdere kammar ibrigens äu Sojawirschtli ässe, mit Ziwele aabrode …
    Unn was im neie Johr si wird weiß noch kei Mensch. Ich mein, ob des Seitan deno besser schmeckt. Mar derf halt mit em Cörry nit eso schpare!
    Egal – ich winsch dir äu ä göäts neis mit dem Schprichli üs minere Kindheit, wu mar, wenn mars vor de Verwande uffgseit hänn, ä Füffzgerli greägt hänn: „Bin ä gleine Schtumpe, kurz unn dick, schtand in ä Wingili unn winsch viel Gligg“.
    In däm Sinn, s’Irmis

    Liken

    1. Salli Irmis,
      jo, jetz löege mr mol, was des nej Johr eso bringt. Aber des mit däne Fleischgenerika, des loß ich gläub ich liäber blibe un iß halt Gmiäß, Käs un au emol e Rädli Wurscht.
      Mir hän hit, wiä s sich gheert allene s Nej Johr agwunsche – nochenader natirlig – ohni s Sprichli, aber vili glaine Stumpe hämmer dodebi troffe.
      Maches göet
      Rénate

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s